Seite auswählen

05. bis 07. Februar 2016: Bremen Classic Motorshow

Rallye-Größen Röhrl/Geistdörfer und Kleint/Wanger zu Gast auf dem Stand des ADAC Hansa/MSC Trittau

600 Aussteller aus zwölf Nationen präsentierten sich in den Bremer Messehallen neben dem Hauptbahnhof.

Das Messe-Motto:  „Die 70er: Einfach Keil!“ spielte auf die Ablösung der bis dahin gängigen Ponton-form bei den modernen Automobilen  an. Prominentestes Beispiel dafür war der Lamborghini Countach LP 400 von 1975.

Martin Günthner, Bremens Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, stellte im Rahmen seiner Begrüßung und offiziellen Eröffnung der Bremen Classic Motorshow  heraus: „Bremen ist eine Autostadt.“  Damit spielte er auf die historische Präsenz der Borgward-Produktion an. Aktuell ist die Daimler AG größter privater Arbeitgeber der Stadt an der Weser.

Die Besucher der Bremen Classic Motorshow 2016 durften sich auf Rallye-Stars freuen. Am Eröffnungstag, Freitag 05. Februar, fanden sich Walter Röhrl und sein ehemaliger Beifahrer Christian Geistdörfer (Rallye-Weltmeister-Duo von 1980 und 1982) sowie Jochi Kleint mit seinem ehemaligen Beifahrer Gunter Wanger (Rallye-Europameister 1979) auf Einladung des MSC Trittau am Stand 6 C 09 in Halle 6 am Nachmittag (ab ca. 15.00 Uhr) für Interviews und Fotos ein.

Die Veranstalter zählten schließlich 44.612 Besucher. Das lag auf Vorjahresniveau.

(Zu meinem Youtube-Clip über die Veranstaltung bitte hier klicken)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen